vorige nächste

Geführte Ringzug-Wanderung am Mittwoch, 11. Juli 2012

Entlang der ehemaligen Württembergisch-Badischen Landesgrenze durch den Schopfelenwald

Diese Naturwanderung bietet der Zweckverband Ringzug in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Albverein an. Um 13:15 Uhr erwartet der erfahrene Wanderführer Georg Röhrle, Tel. 07420/910835, vom Schwäbischen Albverein Deißlingen alle interessierten Teilnehmer am Haltepunkt VS-Schwenningen Hammerstatt.

Foto: Georg Röhrle, SAV Deißlingen
Bildunterschrift: Wandergruppe am Grenzstein der ehemaligen Landesgrenze
Die umstiegsfreie Anreise zum Haltepunkt VS Hammerstatt kann für die Wanderer bequem mit dem Ringzug erfolgen. Die Abfahrtszeit ist aus Richtung Rottweil um 12:51 Uhr. Aus Richtung Bräunlingen fährt der Ringzug um 12:24 Uhr über Donaueschingen um 12:32 Uhr, Villingen 13:00 Uhr und Schwenningen 13:13 Uhr.

Der Schwerpunkt der 8 km langen Wanderung liegt in der Durchquerung der Waldstückes Schopfelenwald auf der Gemarkung Deißlingen. Dieses Waldstück wird entlang der ehemaligen Landesgrenze erwandert. Anschließend erfolgt eine Besichtigung der im Schopfelenwald gelegenen Kläranlage des Abwasserzweckverbandes Oberer Neckar. Neben leicht begehbaren Pfaden ist ein Teil des Weges geteert. Während der Wanderzeit von 2 Stunden sind nur leichte Steigungen zu meistern.

Abschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr in der Gaststätte Staatsbahnhof. Dieses kostenlose Angebot findet bei jedem Wetter statt und die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Rückfahrtmöglichkeiten mit dem Ringzug gibt es ab dem Bahnhof Trossingen (ehemaliger Staatsbahnhof) in Richtung Rottweil um 17:51 Uhr und in Richtung Bräunlingen um 18:04 Uhr über Schwenningen, Villingen und Donaueschingen.


Letzte Änderung am Donnerstag, 05. Juli 2012